Museums-Trailer


erstellt vom Videoclub des "Gymnasiums Am breiten Teich"

Borna in der Reformationszeit

Zum Film Borna in der Reformationszeit
Zum Film auf das Bild klicken 

Stadtmodell 1813
Stadtmodell

Zum Film auf das Bild klicken

Digitale Wissensbasis 
Museum Borna

Kontaktdaten

Öffnungszeiten

Dienstag – Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitags 10.00 bis 13.00 Uhr
Sonnabend und Sonntag
14.00 bis 17.00 Uhr


Museum der Stadt Borna
An der Mauer 2-4
04552 Borna
Telefon: +49 (03433) 27 86 0
Telefax: +49 (03433) 27 86 40
Mail: museum@borna.de
Museumsleiterin:
Gabriele Kämpfner

 

 

 

Am 28.September 2022 erwarteten gut 30 Bürgerinnen und Bürger, die pünktlich 17.00 Uhr eintreffende Eröffnung der neuen Sonderausstellung: „150 Jahre Eisenbahnlinie Chemnitz-Borna-(Leipzig)“.

Begleitet wurde diese von bewegenden und informativen Worten aus Vergangenheit und Zukunft durch Herrn OBM Oliver Urban, Museumsleiterin Gabriele Kämpfner und dem Kurator der Ausstellung Thomas Bergner.

Für eine passende musikalische Untermalung sorgten Norman Giolbas und Benjamin Opitz mit bekannten Songs wie etwa „Sentimental Journey“, bekannt aus der SWR-Fernsehserie „Eisenbahn-Romantik“.

Neben anschaulichen Modellen des Bornaer Modellbahnvereins und beschaulichen Fotografien und Objekten von Falk Opelt,
gibt es noch eine Reihe von informativen Wandtafeln mit allerlei interessanten Texten zur Geschichte der Eisenbahnlinie Borna - Chemnitz, wobei das Hauptaugenmerk auf dem alten und neuen Bahnhof von Borna liegen.

Sie können die Ausstellung bis 26.02.2023 im Museum Borna, zu den bekannten Öffnungszeiten besuchen.  

 


Herbstferienprogramm 2022

(Konzept und Durchführung Almut Zimmermann)

THEMA: Tsch, tsch, tsch… die Eisenbahn, wer will mit nach Borna fahren?

Seit 150 Jahren kann man mit dem Zug nach Borna fahren, das wollen wir gemeinsam in diesen Ferien mit tollen Spielangeboten feiern. Wir erleben den Wettkampf um die schnellste Verbindung zwischen Leipzig und Chemnitz, bauen Brücken, beladen Züge, gestalten den Bahnhof neu und entwerfen Züge der Zukunft. In diesen Herbstferien wird Eisenbahngeschichte im Museum der Stadt Borna erfahrbar.

WANN:

24. - 28.10.2022 täglich 13.00 Uhr Ferienangebot für interessierte Kinder, Familien, begeisterte Großeltern und ihre Enkelkinder und alle anderen Neugierigen

WO:      Im Museum der Stadt Borna, An der Mauer 2-4, 04552 Borna

Kosten: 3,- € pro Schüler.

Eine Anmeldung für das Ferienprogramm ist unbedingt erforderlich.
Bei Gruppenanmeldungen richten wir uns zeitlich gern nach ihrem Bedarf.
Melden Sie sich dafür gern im Museum unter 03433 27860, per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über unser Kontaktformular.

 


Wir laden Sie recht herzlich zur Eröffnung der Ausstellung
150 Jahre Eisenbahnlinie Chemnitz - Borna - (Leipzig)“
für Mittwoch, den 28.09.2022, 17.00 Uhr
in das Museum der Stadt Borna ein.

Am 8. April 1872 wurde die Eisenbahnlinie Chemnitz - Borna mit dem Anschluss an die Zweigbahn Borna - Bahnhof Kieritzsch eröffnet. Aus Anlass des 150-jährigen Bestehens präsentieren wir eine Sonderausstellung zur Geschichte der heutigen Bahnlinie Neukieritzsch - Chemnitz Hbf (DB-Kursbuchstrecke 525,527), wobei das Hauptaugenmerk auf dem alten und neuen Bahnhof Borna liegt.

Außerdem wird dem Initiator der Bahnlinie, dem damaligen Bornaer Bürgermeister Carl Heinrich, anlässlich seines 200. Geburtstages, gedacht. Unterstütztung erfährt diese Ausstellung durch Objekte aus der Sammlung von Falk Opelt (Borna) und des Modellbahnverein Borna e.V.

Sie wird im Sonderausstellungsraum des Museums bis zum 26. Februar 2023 zu sehen

 


 

Wir laden Sie im Rahmen unserer gemeinsamen Veranstaltungsreihe
zu einem Vortrag von Johann Meyer mit dem Titel
„Die Eisenbahn als Missionar oder Ursache des Sittenverfalls?
Zur evangelischen Eisenbahnrezeption im Königreich Sachsen“

für Mittwoch, den 21. September 2022, 18.00 Uhr
in das Stadtkulturhaus Borna, Sachsenallee 47, ein.
Foto: Johann Meyer

Am 7. April 1839 wurde zwischen Leipzig und Dresden die erste Ferneisenbahnstrecke im Deutschen Bund eröffnet. Im weiteren Verlauf des 19. Jahrhunderts wurde das Königreich Sachsen zu einem Zentrum des Eisenbahnbaus, sodass es bei der Gründung des Deutschen Kaiserreiches über das dichteste Eisenbahnnetz aller deutschen Flächenstaaten verfügte.

Die Eisenbahn stellte eine Schrittmacherindustrie der Industriellen Revolution dar, die eine schnellere Beförderung von Waren und Personen, einen schnelleren Informationsaustausch und Wirtschaftswachstum in anderen Branchen ermöglichte.......


 

"Wie die Eisenbahn nach Borna kam “

Treffpunkt: Marktplatz Borna, am 11. September, 14.00 Uhr

Aus Anlass des 150-jährigen Bestehens der Eisenbahnlinie Chemnitz-Borna-(Leipzig) wird es einen Stadtrundgang mit dem Museumsmitarbeiter Thomas Bergner geben.

Er begibt sich mit Ihnen auf eine Spurensuche durch die Bahnhofsstraße, vorbei am (alten) Bahnhof und der Eisenbahnersiedlung zum heutigen (neuen) Bahnhof.

 

 


 


Das Museum der Stadt Borna ist eine vom Kulturraum Leipziger Raum geförderte Einrichtung.

 

Sevicedaten

Öffnungszeiten

Dienstag – Donnerstag 10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag 10.00 bis 13.00 Uhr
Sonnabend & Sonntag sowie an Feiertagen 14.00 bis 17.00 Uhr

Для наших украинских гостей посещение на данный момент бесплатное

Preise

Eintritt Museum Erwachsene
Kinder und Ermäßigte*
Kinder- und Schulklassen
2,00 EUR
1,00 EUR  
kostenlos
Museumsführung pro Person,
zusätzlich zum Eintritt
Erwachsene
Kinder und Ermäßigte*
1,00 EUR
0,50 EUR
Stadtführung pro Person Erwachsene
Kinder und Ermäßigte*
3,00 EUR
1,00 EUR

Museumspädagogische Angebote, Stadt- und Museumsführung sind auf Anfrage und mit Anmeldung möglich.

Führungen werden ab 5 Personen durchgeführt. Eine Anmeldung von mindestens zwei Wochen Vorlauf ist erforderlich

 * Ermäßigung nur mit Nachweis für: Schüler_innen, Student_innen, Auszubildente, Schwerbehinderte,
Rentner, Mütter / Väter im Erziehungsurlaub, sowie Empfänger_innen von Leistungen nach SGB XII und SGB II. 

Fotoerlaubnis
Das Fotografieren im Museum ist ohne Blitz, ohne Stativ und ohne Selfie-Stick gestattet.
Nutzung der Bilder nur für den Privatgebrauch!