Museums-Trailer


erstellt vom Videoclub des "Gymnasiums Am breiten Teich"

Borna in der Reformationszeit
Zum Film Borna in der Reformationszeit

Zum Film auf das Bild klicken

Stadtmodell 1813

Zum Film auf das Bild klicken

Kontaktdaten

Museum der Stadt Borna
An der Mauer 2-4
04552 Borna
Telefon: +49 (03433) 27 86 0
Telefax: +49 (03433) 27 86 40
Mail: museum@borna.de
Museumsleiterin:
Gabriele Kämpfner

Material: Eisenguss
Maße: Breite 15 cm; Höhe 26 cm; Tiefe 17cm
Entstehungszeit: 2011
Künstler: Hilko Schomerus

Der aus Burgdorf bei Hannover stammende Bildhauer Hilko Schomerus schuf 2011 im Auftrag der Kirchgemeinde St. Marien Borna das Lutherdenkmal in Borna. Dazu entstanden zwei Entwürfe. Die erste Version entsprach nicht ganz den Wünschen der Kirchgemeinde, so dass letztendlich heute die Zweite Version auf dem Martin-Luther-Platz zu betrachten ist.

„Hilko Schomerus stellte Luther in einem ersten Modell in eine dunkle Nische, aus der er ins Licht treten sollte. Flankiert war diese Nische mit einem Porträt seiner Frau, der entflohenen Nonne Katharina von Bora, die ihren legendenumwobenen Geburtsort und ihren Witwensitz in unmittelbarer Nähe der heutigen Gemeinde Neukieritzsch, in dem devastierten Ort Zöllsdorf gehabt haben soll.“(Almut Zimmermann)
Beide entworfenen Modelle sind seit 2012 im Bestand des Museums.


Das Museum der Stadt Borna ist eine vom Kulturraum Leipziger Raum geförderte Einrichtung.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok