Museums-Trailer

Hier können Sie sich mit einem Klick den Trailer des Museums Borna auf Ihren PC herunterladen.

Der Videoclub des "Gymnasiums Am Breiten Teich" hat darin Video- und Fotoaufnahmen von Museumsobjekten zu einer Diashow zusammen geschnitten. 

So können Sie in zahlreichen Nahaufnahmen erahnen, was Sie bei einem Museumsbesuch erwartet.

12. Oktober - 20. November 2016 (Eröfffnung 12.10.2016 | 17 Uhr)

Dies ist eine Wanderausstellung des Landesamtes für Archäologie Sachsen und des sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie im Museum der Stadt Borna.

Die Ausstellung stellt Sachsense Reichtum an archäologischen Denkmälern und Möglichkeiten zu ihrem Schutz vor. Sie haben Tausende von Jahren im Boden überdauert und sind Zeugen einer Zeit, aus der es keine schriftlichen Aufzeichnungen gibt.

Die Besucher lernen in der Ausstellung die ganze Bandbreite an Denkmälern kennen: vom Gräberfeld über Hortfunde bis zu Siedlungen und Befestigungen. Die Blockbergung eines Urnengrabes aus der späten Bronzezeit, ausgewählte Funde, bebilderte Schautafeln und interaktive Stelen vermitteln einen Eindruck von der Vielfalt der Quellen.  

 


Das Museum der Stadt Borna ist eine vom Kulturraum Leipziger Raum geförderte Einrichtung.

 

Kontaktdaten

Museum der Stadt Borna
An der Mauer 2-4
04552 Borna
Telefon: +49 (03433) 27 86 0
Telefax: +49 (03433) 27 86 40
Mail: museum@borna.de
Museumsleiterin: Gabriele Kämpfner

Servicedaten

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag:    10.00 - 17.00 Uhr
Samstag und Sonntag: 14.00 - 17.00 Uhr

Gebühren

Eintritt Museum Erwachsene
Kinder und Ermäßigte
Kinder- und Schulklassen
2,00 EUR
1,00 EUR  
kostenlos
Eintritt Sonderausstellung
(ohne Besuch der ständigen Ausstellung)
Erwachsene
Kinder und Ermäßigte
Kinder- und Schulklassen  
1,00 EUR
0,50 EUR 
kostenlos
Museumsführung pro Person,
zusätzlich zum Eintritt
Erwachsene
Kinder und Ermäßigte
1,00 EUR
0,50 EUR
Stadtführung pro Person Erwachsene
Kinder und Ermäßigte
2,00 EUR
1,00 EUR

 

Stadt- und Museumsführungen werden ab 5 Personen durchgeführt. Eine Anmeldung von mindestens zwei Wochen Vorlauf ist erforderlich.

Ermäßigung nur mit Nachweis für: Schüler_innen, Student_innen, Auszubildente, Schwerbehinderte, Mütter/Väter im Erziehungsurlaub, sowie Empfänger_innen von Leistungen nach SGB XII und SGB II.